Contentmarketing und Storytelling

Punktgenau angesprochen

Punktgenau angesprochen: wirksames Content Marketing durch Storytelling

Jedes Produkt und jede Dienstleistung ist für den Kunden auch mit einer Erfahrung, mit einem Kundenerlebnis verbunden. In einem Zeitalter, in dem sich Kunden mehr denn je über ihre Meinungen austauschen und in dem jeder Konsument in Sekundenschnelle Informationen im Internet recherchieren kann, wird es für Unternehmen immer wichtiger, ihren Kunden ein umfassendes, personalisiertes und positives Erlebnis zu bieten, das die Kundenbedürfnisse so vollständig wie möglich abdeckt.

Content Marketing zur Kundenansprache ist dabei ein wichtiges Werkzeug sowohl zur Bindung bestehender Kunden als auch zur Neukundengewinnung. Kunden erwarten heute von der Interaktion mit einem Unternehmen oft auch einen Mehrwert, zumal in Märkten, wo sich die Produkte oder Dienstleistungen verschiedener Anbieter im Grunde kaum in Funktionalität und Leistungsumfang unterscheiden.

Dazu kommt, dass gerade die jüngere Generation – die so genannte Generation Z – zunehmend erlebnisorientiert ist und die unmittelbare Erfüllung ihrer Wünsche erwartet. Stichwort: Instant Gratification.

Storytelling ist ein bewährter Ansatz zur wirkungsvollen Kundenkommunikation. Die Idee dahinter ist es, den Kunden zu unterhalten, zu fesseln, ihm die richtigen Botschaften zu vermitteln und ihm letztendlich einen Mehrwert zu bieten – und das alles sowohl auf intellektueller wie auch auf emotionaler Ebene. Beim Storytelling sollte man aber nicht nur an Texte denken. Gerade die oben genannte Generation Z spricht viel schneller auf Bilder an.


content ux
Usability and Testing for Successful Websites


Viele Marken, gerade im Luxusgüterbereich, konzentrieren sich allein auf das Vermitteln eines Lebensgefühls, für das die Marke steht, und sprechen den Kunden hauptsächlich emotional an. Aber auch nützlicher Content wird gerne angenommen und im Idealfall gefällt den Kunden der Content so gut, dass sie ihn per Social Media weiterverbreiten. Ein echter Marketingerfolg, wenn Kunden auf diese Weise auch zu Markenbotschaftern werden.

Bei all dem sollten Ehrlichkeit, Authentizität einer Marke und ethisches Verhalten Prioritäten sein. Denn das Internet sorgt für mehr Transparenz und Austausch, und jegliches Fehlverhalten kann ein Unternehmen deshalb teuer zu stehen kommen.



Ein paar Tipps für den erfolgreichen Einsatz von Content:

bulletin board 2768204 1920
  • Bild, Text, Video, Audio-Clips: Nutzen Sie unterschiedliche Content-Formen, um Ihre verschiedenen Zielgruppen zu erreichen. Die Mischung macht’s. Selbstverständlich müssen diese Inhalte dem jeweiligen Medium angepasst werden.
  • Die Wirksamkeit der emotionalen Komponente nicht unterschätzen. Der Kunden will sich in erster Linie verstanden fühlen.
  • Unverwechselbar sein – entwickeln Sie Ihre ganz eigene Sprache, in Wort und Bild. Sprechen Sie alle unterschiedlichen Facetten des Kundenbedürfnisses an. Was will der Kunde sehen, hören, fühlen?
  • Das Thema SEO nicht vernachlässigen. SEO und Content Marketing sollten Hand in Hand gehen, damit Ihre Zielgruppen Ihren Content leicht finden. Denken Sie darüber nach, wie Sie die Inhalte auch per Content Seeding weiter verbreiten können.
  • An allen Kontaktpunkten das positive Kundenerlebnis vermitteln und dabei konsistent die Marke präsentieren. Das gilt auch für Social Media-Kanäle, die von vielen Unternehmen noch nicht wirkungsvoll eingesetzt werden. Und: Erleichtern Sie Ihrer Zielgruppe das Content Sharing und den beidseitigen Dialog.
  • Noch etwas zum Thema Social Media: Neue Plattformen können beinahe über Nacht auftauchen und schnell an Bedeutung gewinnen. Instagram und Snapchat sind Beispiele dafür. Vernachlässigen Sie neue Kanäle nicht, gerade die jüngere Generation nutzt gerne diese Plattformen.
  • Vom Content zum Kauf: Löst der Inhalt beim Kunden eine spontane Kaufentscheidung aus, muss er diese so einfach und direkt wie möglich umsetzen können, egal auf welchem Kanal er sich befindet. Online also zum Beispiel mit einem Klick, direkt vom Content zur Bestellung.
  • Testen Sie, welche Inhalte gut beim Kunden ankommen – zum Beispiel per A/B-Testing. Und messen Sie, wie das Marketing die Kundenloyalität und das Kaufverhalten beeinflusst.
  • Die Content-Strategie regelmäßig anhand von geeigneten KPIs überprüfen und anpassen. Auch der Wettbewerb arbeitet mit gekonntem Content-Marketing. Wahrgenommen zu werden, ist deshalb schwieriger als je zuvor.

Alle Infos, Tipps und Handlungsempfehlungen rund um die digitale Transformation und digitales Marketing erhalten Sie auf der Digital:Relaunch Konferenz.


Über den Autor

Stefan Heuser ist Marketing Manager bei Infopark und Experte für Content Management und Themen der digitalen Transformation.

Stefan Heuser2