Der Weg zur erfolgreichen Website

Websiteoptimierung am Beispiel deutscher Industrieunternehmen

Caroline
Optimierung Website
Um sich bei Google auf den vorderen Plätzen zu positionieren und mit der eigenen Website eine gute Performance zu erzielen, ist heutzutage eine Menge Arbeit erforderlich. Keyword Stuffing war gestern, mittlerweile müssen noch viel mehr Aspekte beachtet werden: hochwertiger Content, kurze Ladezeiten, mobile Optimierung und vieles mehr. Wir haben die Websites von 120 deutschen Industrieunternehmen analysiert und geprüft, wie aktuelle Trends und grundlegende technische Anforderungen umgesetzt wurden. In der Untersuchung finden sich Firmen aus verschiedenen Sektoren, zum Beispiel dem Maschinenbau, der Automatisierung oder der Metallindustrie. Bei allen hat sich vor allem eines herausgestellt: Es besteht noch Nachholbedarf.


Die technische Basis

Besonders nach den letzten großen Google-Updates (insbesondere Panda und Hummingbird), ist klar geworden, dass der Fokus eindeutig auf der Erstellung von hochwertigem Content liegen sollte. Doch was nützt der beste Inhalt, wenn nicht einmal die technische Basis steht? Erst wenn grundlegende Parameter, etwa eine kurze Ladezeit, die Bereitstellung einer Google-Sitemap oder die Nutzung sprechender URLs, erfüllt sind, kann man sich auf den Content konzentrieren. Bei den Websites der Industrieunternehmen steht die Basis nur in wenigen Fällen. Der alte Hut der sprechenden URLs wird zwar beachtet, doch schon bei der Ladezeit hakt es im wahrsten Sinne des Wortes. Im Schnitt braucht eine Seite über 5 Sekunden bis sie vollständig aufgebaut ist.

Responsive Design als neuer Standard

Laut Statistischem Bundesamt geht mittlerweile mehr als die Hälfte der Internetnutzer über ein mobiles Gerät online. Grund genug für die Unternehmen, sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich, den eigenen Internetauftritt an die neuen Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Eine separate mobile Website sollte der Mindeststandard sein, ideal wäre eine im Responsive Design umgesetzte Webpräsenz. Auch hier zeigt sich bei der deutschen Industrie noch deutlicher Nachholbedarf, denn weniger als ein Drittel der untersuchten Unternehmen bietet eine mobil optimierte Seite. Hinzu kommt, dass sich rund 80% der Websites nur schlecht auf einem Touchscreen bedienen lassen.


Über die Onsite-Suche zur höheren Conversion Rate

Ein nicht zu unterschätzender Faktor für eine solide Conversion Rate ist die Suchfunktion einer Website, die den Kunden direkt zum
gewünschten Produkt lenkt. Das macht eine funktionierende Onsite-Suche zu einem absoluten Muss für alle Unternehmen. Das haben auch die Industrieunternehmen erkannt, sodass sich bei 85% der Betriebe eine Suche auf der Webseite findet. Weiterführende Funktionen wie Type-Ahead, Rechtschreibkorrektur oder eine phonetische Suche sind dabei allerdings nur Randerscheinungen.

Fazit

Die ersten Schritte auf dem Weg zu einem soliden Internetauftritt haben die meisten Industrieunternehmen bereits gemacht. Um wirklich stark zu performen und die Potenziale des Internets zur Kundengewinnung und -bindung auszuschöpfen, ist es allerdings noch ein langer Weg.


Wer sich weitergehend für das Thema interessiert, kann sich den kostenlosen "Branchenreport Industrie 2014" inklusive zusätzlicher Themen und interessanter Praxistipps herunterladen.