Das Interview: Christoph Salzig

Digitale Transformation, Digitale Strategie, Online Kommunikation, 

Das Interview:  Christoph Salzig, Inhaber pr://ip Primus inter Pares

Christoph Salzig ist Inhaber der Kommunikationsberatung pr://ip – Primus Inter Pares mit Sitz in Münster. Mit dem Schwerpunkt auf digitaler Kommunikation positioniert pr://ip Unternehmen und verleiht ihnen in schwierigen Wettbewerbsumfeldern ein klares Profil. pr://ip unterstützt in allen Disziplinen der Unternehmenskommunikation: PR, Marketing, Vertrieb, Service und HR. 



Bild Christoph Salzig4 3

relaunch konferenz 2016 speaker

Was sind die derzeit spannendsten Entwicklungen im Internet?

Künstliche Intelligenz


Welche Trends werden maßlos überschätzt?

Künstliche Intelligenz


3 Quick Wins für Internet-Verantwortliche, die man sofort umsetzen kann.

1. Flugmodus an und nur auf eine Sache konzentrieren!

2. Die Frage nach dem "Warum" stellen!

3. Nicht mit der ersten Antwort zufrieden geben & nochmal "Warum" fragen.


Deine Lieblingswebsite?

tedxmuenster.de


Das letzte Buch das du gelesen hast?

Gute Chefs essen zuletzt: Warum manche Teams funktionieren – und andere nicht von Simon Sinek


Dein Lieblingstool für deine Arbeit?

Mein Verstand.


Was würdest du sofort ändern, wenn du die Macht dazu hättest?
Deutscher Meister: 1. FC Köln.


Brauchen wir in Zukunft überhaupt noch Marketing Manager, oder übernehmen die Bots?

Bots und KI sind in Sachen Effizienz definitiv besser. Was wir aber wirklich brauchen sind Marketing-Manager und mehr gesunden Menschenverstand, weniger Zahlen & KPIs.


Welcher Persönlichkeit (tot oder lebendig) würdest du gerne einmal begegnen?

Werner Finck. (Kontext: Finck war Kabarettist im Berlin der 20/30er Jahre, wurde von den Nazis gehasst, ins KZ gesteckt, erhielt Arbeitsverbot, zog in den Krieg, unterhielt Soldaten, Kriegsgefangene und nach dem Krieg das zerstörte Deutschland. Er ist für mich der Inbegriff für Mut, Witz, Weisheit und Rückgrat - alles Dinge, die ich heute in Politik und Wirtschaft zu oft vermisse.)


Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen?

Wahrscheinlich eine Garnelenpfanne á la casa. Das geht schnell und wir haben mehr Zeit zum Quatschen.


Wann hast du zuletzt etwas Neues ausprobiert und was war das?

Ich habe Anfang des Jahres meinen Arbeitstag neu strukturiert. Die produktive Phase am Vormittag findet ohne Mails, Social Media und Telefonate statt.


Was sollte niemand von dir wissen?

Ich habe ein fürchterliches Kurzzeitgedächtnis.


Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?

Welche Frage?


Dein letztes Wort:

Weitermachen!