Das Interview: Dr. Thomas Schwenke

Rechtliches, Zukunft und Persönliches

Stefan
Interview Online Kommunikation Content Marketing Social Media Online Recht

Dr. Thomas Schwenke, LL.M., Dipl.FinWirt(FH), ist Rechtsanwalt in Berlin, berät zum Marketingrecht sowie Vertragsrecht und ist zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Nachdem er als Regierungsrat in der Finanzverwaltung tätig war und eine Agentur für Onlinemarketing sowie Webdesign leitete, entschloss er sich die Rechts- und die Marketingwelt als Rechtsanwalt zu verbinden. Er gehört zu den bekanntesten Marketinganwälten Deutschlands, ist Redner, Blogger und Podcaster, sowie Autor des Buchs „Social Media Marketing und Recht“ und veröffentlichte zuletzt die Monographie "Private Nutzung von Smartglasses im Öffentlichen Raum", in der sich Augmented Reality, Datenbrillen und der Privatsphäre widmet.


Name: Thomas Schwenke

Wohnort: Berlin

Alter: 41

Beruf: Rechtsanwalt

Schuhgröße: 46

Lieblingswort: Doch!


Was sind die derzeit spannendsten Entwicklungen im Internet?

Zum einen freue ich mich auf die Übernahme von mechanischen Aufgaben durch vorausschauende KI-Bots. Auf der anderen Seite hoffe ich, dass die Kryptographie nicht irrationalen Ängsten und Machtinteressen geopfert wird. Ich befürchte, dass die Privatsphäre als Raum freier Entfaltung und Rückzugs, ohne Kryptographie nur wenig Überlebenschancen haben wird.


Welche Trends werden maßlos überschätzt?

Privater 3D-Druck. Anderseits würde ich es vielleicht anders sehen, wenn ich noch Tabletop spielen würde.


3 Quick Wins für Internet-Verantwortliche, die man sofort umsetzen kann.

  • Bevor Ihr perfekt seid, ist der Trend vorbei.
  • Erst denken, dann posten
  • Fragt Juristen nicht nach rechtlichen Problemen, sondern nach wirtschaftlichen Lösungen.

Das letzte Buch das du gelesen hast?

Die Kunst zu beleidigen von Arthur Schopenhauer.


Deine Lieblingswebsite?

9GAG - wach' ich mit auf, schlaf' ich mit ein.


Dein Lieblingstool für deine Arbeit?

Word


Was würdest du sofort ändern, wenn du die Macht dazu hättest?

Dass wir fremden Kulturen, Meinungen und Lebensweisen mit weniger Angst begegnen.


Brauchen wir in Zukunft überhaupt noch Rechtsanwälte, oder übernehmen die Chatbots?

Wenn es um Fakten und Standardverfahren können Bots in vielen Fällen die Arbeit von Rechtsanwälten übernehmen. Geht es dagegen um Konsensfindung und Intuition, sehe ich noch keine Konkurrenz.


Welcher Persönlichkeit (tot oder lebendig) würdest du gerne einmal begegnen?

Nikolaus Kopernikus. Ein Jurist im wahrsten Sinne des Wortes, der sich mit weltlichen sowie göttlichen Recht beschäftigte und in seiner Neugierde nicht zügeln ließ. Ach ja, Arzt, Ökonome und Regierungsverwalter war er auch noch. Ich würde gerne seine Tipps zum Zeit- und Aufgabenmanagement hören.


Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen?

Ich würde eine Tüte Gummibärchen öffen und fragen, was Ihr Euch vom Lieferdienst wünscht.


Wann hast du zuletzt etwas Neues ausprobiert und was war das?

Ich habe Muscheln gekocht. Unter Aufsicht. Beim nächsten Mal kochte die Aufsicht alleine. Es schmeckte besser. Viel besser.


Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?

Warum Snapchat meine Laune steigert, und Facebook sie manchmal versaut.


Dein letztes Wort:

Engage!