Infopark Lieblings-Tool: Screaming Frog

Warum Infopark mit Screaming Frog arbeiten

Stefan
Projektmanagement Projekt Team Seo Suchmaschinen Screaming Frog
ScreamingFrog logo

SEO-Analysen mit Screaming Frog

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine wichtige Marketingdisziplin. Ein kostenloses Analysetool bietet Screaming Frog (https://www.screamingfrog.co.uk). Das Spider-Tool untersucht bis zu 500 URLs auf Links und weitere SEO-Faktoren; wer mehr Seiten crawlen will, kann gegen eine jährliche Gebühr die Vollversion der Software nutzen.


Screaming Frog ist für alle gängigen Plattformen verfügbar und wird lokal installiert. Bei der Onpage-Analyse erfasst das Tool in Echtzeit umfassende Daten zu den untersuchten Webseiten, einschließlich Server- und Browserfehlern, eingehenden und ausgehenden Links, Redirects, doppelten Inhalten, Seitentiteln, Meta-Daten und Keywords, Website-Pfaden sowie Bildern. Auf Basis der Analyse lassen sich Webseiten dann für Suchmaschinenrankings optimieren.


Damit der Server bei großen Websites nicht überlastet wird, können Nutzer vor dem Crawl definieren, was genau analysiert werden soll – und wie. Die gesammelten Website-Daten lassen sich dann filtern, als CSV-Datei übersichtlich exportieren und zum Beispiel mit Microsoft Excel weiterverarbeiten.


Dank seines wachsenden Funktionsumfangs eignet sich das Screaming Frog-Tool auch für andere Einsatzmöglichkeiten, etwa um Strukturfehler in der Website, Content mit langen Ladezeiten, Hreflang-Tag-Fehler und andere Probleme aufzudecken oder um XML-Sitemaps zu erstellen. Für zahlende Nutzer bietet das Tool zusätzlich eine Integration mit Google Analytics. Aber auch ohne diese Integration bedeuten die zahlreichen Analysefunktionen, dass der Fantasie kaum Grenzen gesetzt sind.



ScreamingFrog2