Websites für die Nutzer gestalten

Design-Entwürfe im Rahmen der Web-Strategie planen

Christiana Arnold
Planung Usability Web-Design Web-Relaunch Web-Strategie 

Im Rahmen der Planungsphase zur Erstellung einer Web-Strategie gilt zu planen, wie die neue Website nach dem Relaunch konkret aussehen soll, welche Inhalte und Funktionen für Zielgruppen bestehen bleiben oder neu hinzukommen und welche Schritte notwendig sind, um die Wunsch-Website zu erstellen. Dabei spielt das Design der Website eine zentrale Rolle.

Tipps für Entwürfe des Web-Designs

Um ein Design zu erstellen, sollte jeder im Team überlegen, wie die neue Website in Erscheinung treten soll. Dazu können Skizzen zum Aufbau der Website, also Mockups, angefertigt werden. Es kann sinnvoll sein, kurz vor dem Skizzieren in der Gruppe festzuhalten, was auf die Website soll, um einen gemeinsamen Nenner zu finden.

Einfach ist die Visualisierung mit Wireframes, also durch ein Gerüst, um schnell verständlich zu machen, was gemeint ist. Dies geht analog oder auch über Tools wie https://moqups.com:

Beispiel für ein Mockup

Dieser Prozess gleicht ebenfalls einem Brainstorming und kann für die späteren Creative Designs, die final vom Designer als Prototyp angefertigt werden, Inspirationen liefern.

Bootstrap zum Beispiel enthält einen großen Pool an Templates für Wireframe Designs und bietet eine Vielfalt an Ideen. Zudem ist die Anpassung für eigene Zwecke sehr einfach. https://wrapbootstrap.com/themes

In den Nutzer hineinversetzen

Im Mittelpunkt des Designs sollte idealerweise immer die Zielgruppe stehen. Um das zu gewährleisten, ist das Design auf die Nutzer zugeschnitten. Das bedeutet, Informationen sind einfach auffindbar und die Nutzerführung ist intuitiv.

Um bei der Erstellung des Designs der Zielgruppe gerecht zu werden, können die folgenden Fragestellungen helfen:

  • Wo soll der Kunde klicken?
  • Wie ist die Seite strukturiert?
  • Wie führt die Navigation durch die Seite? (Nutzung mit Maus, Tablet, Sprache)
  • Wie stellt sich die Seite auf unterschiedlichen Endgeräten dar?
  • Was soll ansprechen?
  • Was ist auf der Homepage, den Hauptseiten und was auf Unterseiten?
  • Welche Schriften und Farben werden benutzt?
  • Wie ist meine Bildsprache (freundlich, seriös…)?
  • Welche Design-Trends sind zu beachten (Flat Design, Responsive)?

Im Anschluss sollten die Entwürfe zu wenigen zusammengefasst und dem Designer als Inspiration für die verschiedenen Seitentypen (Homepage, Landingpages, interaktive Seiten…) gegeben werden.

Der Nutzer entscheidet

Doch auch dieser Prozess muss kontinuierlich hinterfragt werden. Daher ist es sehr zu empfehlen, Usability Tests zu machen und von den Zielgruppen Feedback einzuholen. Aufgabe ist es ein zielgerichtetes Anwendererlebnis zu erschaffen, da schadet es bestimmt nicht, wenn die angesprochenen Personen preisgeben, was sie brauchen.