User Experience: Sinn, Konzept und Zweck

Design + Performance + SEO = optimale UX.

Sinn, Konzept und Zweck: User Experience

Innovatives Design, durchdachtes Konzept: Die Messlatte des Return on Investment (ROI) eines Content-Management-Systems wird häufig an altbekannte Kennziffern angelegt. Neueste Webentwicklungen zeigen jedoch: Wer in das (Re-)Design von Webshops und CMS involviert ist, sollte die User Experience (UX) seines Produkts keinesfalls unterschätzen. 

Aktuellen Umfrageergebnissen zufolge werden mittlerweile rund 31 Prozent des gesamten Web-Traffics mobil abgewickelt. Die Bedeutung der Customer Experience reicht jedoch weit über die mobile Nutzung hinaus. Unternehmen, deren Plattformen lange Ladezeiten aufweisen, müssen zu Stoßzeiten mit bis zu 75 Prozent Kundenschwund rechnen. Drei Viertel der Customer weichen dann nämlich auf stabile und konkurrierende Websites aus. 

Die Zukunft ist also nutzerorientiert – die Gestaltung einzelner Anwendungen zielt dabei auf die positiven Erfahrungen eines Users mit einem bestimmten Produkt ab. Unternehmen auf Erfolgskurs müssen mit dieser Entwicklung mithalten. Ein Online-Produkt muss viele Kriterien erfüllen, um für eine nachhaltige UX zu sorgen. An dieser Schnittstelle zwischen Personalisierung, Design und Technik setzt Infopark an. 

With Infopark's SaaS solutions, our customers obtain the next generation of websites. 

Warum die User Experience für Ihr Unternehmen so wichtig ist

Die zunehmende Integration von Online-Anwendungen in das Alltagsleben ist für Unternehmen Herausforderung und Chance zugleich. Die User Experience beginnt dabei schon beim Aufrufen der jeweiligen Online-Anwendung. Darüber hinaus steht die UX in Wechselwirkung mit unterschiedlichen Indikatoren. 

Was bedeutet das für das (Re-)Design von CMS und Webanwendungen? Zu den wichtigsten Indikatoren einer positiven User Experience zählt zum einen die sogenannte Utility: Unternehmen sollten sich hierbei fragen, wie hoch der subjektive Nutzen ihrer Funktionen und Inhalte für die von ihnen angestrebte Zielgruppe ist. 

Darüber hinaus zeigt die sogenannte Accessibility an, wie die Zugänglichkeit, Ladezeit und Performance der betreffenden Webseite von den Usern empfunden werden. Eine ebenso wichtige Frage: Ist das Angebot für unterschiedliche Endgeräte geeignet? Ist es beispielsweise Mobile-friendly? 

Ebenso essenziell für eine gute UX ist die sogenannte Usability: Das Unternehmen muss sicherstellen, dass der Nutzer sein Ziel sowohl effektiv als auch effizient erreicht. Markenversprechen und Ästhetik bilden den Schluss der UX-Kennziffern. Hierbei gilt: Die Optik der Anwendung sollte stets ansprechend sein. Darüber hinaus muss das Angebot auch sein Markenversprechen und somit die Erwartungen des Nutzers erfüllen.


Vorteile einer positiven User Experience für Ihr Unternehmen

  • Dank einer positiven User Experience bindet Ihr Unternehmen Kunden langfristig; die Reichweite Ihrer Präsenz nimmt stetig zu. 
  • Durch eine positive UX halten Sie Ihre User deutlich länger auf Ihrer Website und können sowohl Ihren Umsatz als auch Ihre Kundeninteraktion steigern. 
  • Ein nutzerorientiertes CMS sorgt dafür, dass sich auch Ihre Mitarbeiter mit Ihrem Webauftritt identifizieren – so motivieren Sie Ihr gesamtes Unternehmen. 
  • Nutzerwünsche und -anregungen lassen sich deutlich schneller und effizienter umsetzen und sind erfolgreicher.
  • UX-optimierte Websites werden von Suchmaschinen in den Suchergebnissen bevorzugt.

From design to Internet appearance - the opportunities for user experience

Vom Konzept zum Internetauftritt – die Möglichkeiten der User Experience

Einer positiven User Experience liegt stets ein tiefes Verständnis der eigenen Kunden zugrunde. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom User-centered Design beziehungsweise von der Customer Relationship. Für die Umsetzung der UX im Sinne der Anwenderfreundlichkeit sollten Unternehmen auf professionelle Unterstützung setzen. Nur so kann sich die User Experience vom vielfach unterschätzten Beiwerk zum tonangebenden Erfolgsfaktor entwickeln. 

Webanwendungen überzeugen dank einer überlegten UX-Strategie durch eine übersichtliche Seitenstruktur, deren einfache Navigation auch auf mobilen Endgeräten funktioniert. Dieses Vorgehen triggert die Aufmerksamkeit des jeweiligen Nutzers und weckt sein Interesse durch Technologie, Benefits, Referenzen und Produktsuche. 

Somit erfüllt eine positive User Experience auch die Anforderungen des Web Activity Cycle. Produktvergleiche, Applikationsberichte sowie eine ansprechende Systemdarstellung führen zum Nutzerwunsch und der anschließenden Handlung. Sei es ein Kauf, eine Anmeldung oder ein Abo – ist die User Experience befriedigend, kann ein Unternehmen dauerhaft wachsen und an Bekanntheit gewinnen.

User Experience mit der richtige Strategie

Infopark unterstützt Sie als Spezialist für Webseiten und Web Application Development. Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen eine Strategie für die beste User Experience ihres Geschäftsmodelles.